AGNN - Arbeitsgemeinschaft in Norddeutschland tätiger Notärzte - 6. Polytraumasymposium in Barmbek

Zum Inhalt springen

Veranstaltungen

6. Polytraumasymposium in Barmbek

Datum: 20.01.2018
Ort:

Die präklinische Versorgung polytraumatisierter Patienten ist komplex und stellt hohe Anforderungen an das Rettungsteam. Bundesweit haben sich im Rahmen des Traumanetzwerks der DGU Traumazentren etabliert und tragen durch die Gestaltung der Versorgungslandschaft nachweislich zu einer verbesserten Versorgung Schwerstverletzter bei. Durch optimierte Behandlungsabläufe, verbesserte Kommunikation und die frühzeitige Zuweisung der kritisch kranken Patienten in ein geeignetes Zentrum kann das Outcome verbessert werden. Die S3-Leitlinie zur Versorgung schwerverletzter Patienten stellt klare Anforderungen auch an die präklinische Versorgungsphase.

Während einige Therapieschritte der notfallmedizinischen Traumaversorgung durch wissenschaftliche Erkenntnisse gesichert sind, bleiben andere Therapieoptionen in der Diskussion. Wir möchten in unserem eintägigen Minisymposium zur Traumaversorgung aufzeigen, wo Evidenz besteht, wie der aktuelle Stand der Diskussion bei kontrovers diskutierten Themen ist und wo sich mögliche Ausblicke in die Zukunft wagen lassen. Wir möchten zu dieser Veranstaltung gern alle herzlich einladen, die an der Versorgung Schwerverletzter beteiligt sind, und freuen uns auf einen spannenden Tag und angeregte Diskussionen rund um das Polytrauma.

Ansprechpartner

Veranstalter

Asklepios Klinik Barmbek
Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
Rübenkamp 220
22307 Hamburg

Tel.: 040 181882-9801
Fax: 040 181882-9809

anaesthesie.barmbek@asklepios.com
www.asklepios.com/barmbek

Veranstaltungsort

Asklepios Klinik Barmbek
Seminarräume 1-4
Rübenkamp 220
22307 Hamburg

Anerkennung

Diese Veranstaltung wird von der Ärztekammer Hamburg voraussichtlich mit 9 Punkten anerkannt.

Anmeldung

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um Anmeldung bis zum 14.01.2018.

Teilnahmegebühr

50,– € (inkl. Speisen und Getränke). Frühbucher (bei Anmeldung bis zum 01.11.2017) und Mitglieder der AGNN zahlen nur 40,– €. 

Zurück

AGNN Newsletter abonnieren