Sven Hauschild als Experte zu Schusswaffenverletzungen. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Tolle Fallbeispiele, sehr spannende Diskussionen zur Reanimation bei Trauma.Ein Highlight: die Hoedtke und Trappe Talkshow zu Narkose und Atemwegssicherung im Rettungsdienst. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Minisymposium zur Polytrauma Versorgung in der Asklepios Klinik Barmbek mit rund 140 Teinehmerinnen und Teilnehmern gestartet ... See MoreSee Less
View on Facebook
Newspapers.eu berichtet von einer Studie, derzufolge schweres Trauma zu Schädigung von Organen führen und bspw. durch eine Myokardschädigung mit einer erhöhten Mortalität assoziiert sein kann.buff.ly/3Wl6N7t ... See MoreSee Less
View on Facebook
Es ist zwar ein W zuviel… das ist aber kein Grund nicht auf das Jahresprogramm der monatlichen Onlinefortbildungen der AGNNW hinzuweisen.Mehr unter www.agnnw.de/?p=4909 ... See MoreSee Less
View on Facebook
Die Mitgliederentwicklung der AGNN zeigt über die vergangenen Jahre einen erfreulichen Trend! Danke allen Mitgliedern und herzlich Willkommen den neuen Kolleginnen und Kollegen! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Die Ereignisse um die Silvesternacht erschüttern. Leider kommt es immer wieder dazu, dass auch Rettungsfachpersonal, Notärztinnen und Notärzte zum Ziel von Angriffen werden. Häufiger als im Rahmen von Großereignissen geschieht dies jedoch im Kleinen, durch Patient:innen und deren Angehörige. Anders als eine Aufrüstung der Rettungskräfte mit Pfefferspray und Schutzwesten, können Bodycams und der bedachte Umgang mit dem entstehenden Bildmaterial der Beweissicherung dienen und Kommunikations- und Verhaltenstrainings zur Deeskalation beitragen. Dort, wo es zu Übergriffen gekommen ist, muss der zur Verfügung stehende rechtliche Rahmen rasch und voll ausgeschöpft werden, um den Angreifenden klar zu machen, dass Gewalt gegen Rettungskräfte ein No-Go ist. #keinegewaltgegenretter ... See MoreSee Less
View on Facebook
Das Bundesjustizministerium weist auf den Umgang mit rechtlich betreuten Patientinnen und Patienten hin: bit.ly/3GM2PjN ... See MoreSee Less
View on Facebook
Das neue Jahr geht gut los - Fortbildung in Köln am 14.01.23hems-day.we-bcast.com/Herzlich Willkommen zum Herzlich Willkommen zum„HEMS DAY COLOGNE 2023“, der dieses Jahr als Hybridveranstaltung stattfinden wird.Besonders wird auch dieses Jahr wieder das Format!In kontroversen „Pro/Con“-Vorträgen mit anschließender moderierter Podiumsdiskussion beleuchten wir die neusten Entwicklungen in der Notfall- und Rettungsmedizin.Die Räumlichkeiten des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) in Porz bieten ein tolles Umfeld, um in den einzelnen Vorträgen sowohl den Blick in die Zukunft zu wagen als auch über den Tellerrand hinaus zu schauen.Neben luftrettungsspezifischen Themen werden auch die Schnittstellen zum boden- gebundenen Rettungsdienst sowie zu den Zentralen Notaufnahmen beleuchtet.Sollen Sie nicht die Möglichkeit haben live dabei zu sein, stehen Ihnen die Vorträge inkl. Diskussion auch „on demand“ zur Verfügung.Gemeinsam starten wir im DLR die Reise in ein neues Zeitalter der hybriden Fortbildung mit einzigartigen und spannenden Einblicken in die Welt der Notfallmedizin.Willkommen an Board!Willkommen an Board!Nicht-ärztliche Teilnehmer: 20 EuroÄrztliche Teilnehmer: 40 EuroAnmeldung unter hems-day.we-bcast.com/ ... See MoreSee Less
View on Facebook
Für den Fall, dass der vertretene Ehegatten oder Lebenspartner weder im Rahmen einer ausdrücklichen Vorsorgevollmacht etwas anderes bestimmt noch einen entgegenstehenden Willen geäußert hat, sollen mit dem seit heute geltenden §1358 BGB Ehegatten oder Lebenspartner denselben Bindungen unterliegen wie ein (ausdrücklich) Vorsorgebevollmächtigter.Diese Neuregelung hat auch Auswirkungen auf den Notarzt- und Rettungsdienst, wurden jedoch in der Fachöffentlichkeit bisher kaum wahrgenommen.Lesen Sie dazu mehr unter band-online.de/notvertretung/ ... See MoreSee Less
View on Facebook