AGNN e.V. - Nachrichten

Nachrichten

14. August 2018 | auf Facebook anzeigen
Der prähospitale Einsatz von NIV ist auch bei kurzen Wegen bis zur Notfallaufnahme für die Patienten von Vorteil und äußert sich in verbesserten Vitalparametern.
Diesen Schluss legt eine Arbeit von Hensel und Kollegen aus dem Hamburger Rettungsdienst nahe, die im American Journal of Emergency Medicine erschienen ist .
www.ajemjournal.com/article/S0735-6757(18)30557-6/fulltext
Prehospital non-invasive ventilation in acute respiratory failure is justified even if the distance to hospital is short


Prehospital non-invasive ventilation in acute respiratory failure is justified even if the distance to hospital is short

Evaluation of the efficacy of prehospital non-invasive ventilation (NIV) in patients with acute exacerbation of chronic obstructive pulmonary disease (COPD) and cardiogenic pulmonary edema (CPE).
Evaluation of the efficacy of prehospital non-invasive ventilation (NIV) in patients with acute exacerbation of chronic obstructive pulmonary disease (COPD) and cardiogenic pulmonary edema (CPE).
13. August 2018 | auf Facebook anzeigen
Heute ist ein Rote-Hand-Brief zu Hydroxyethylstärke (HES) erschienen. Die Zulassungsinhaber informieren darin über die Sicherheitsbedenken beim Einsatz von HES, die vielfach diskutiert werden.

www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/RHB/
www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/RHB/20180813.pdf
Aktuelle Rote-Hand-Briefe


Aktuelle Rote-Hand-Briefe

11. August 2018 | auf Facebook anzeigen
Unsere Schwester-AG in Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet am 1. September einen Notfalltag. Schwerpunkt sind spezielle Einsatzlagen.
www.agmn.de/images/Flyer_AGMN_final_mit_Sponsoren_w.pdf


Unsere Schwester-AG in Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet am 1. September einen Notfalltag. Schwerpunkt sind spezielle Einsatzlagen. http://www.agmn.de/images/Flyer_AGMN_final_mit_Sponsoren_w.pdf
09. August 2018 | auf Facebook anzeigen
Hessen testet mehrsprachige Funkwarnung über CB-Funk für Bildung der Rettungsgasse.
www.aerzteblatt.de/nachrichten/96974/Mehrsprachige-Funkwarnung-soll-fuer-Bildung-der-Rettungsgasse-sorgen
Mehrsprachige Funkwarnung soll für Bildung der Rettungsgasse sorgen


Mehrsprachige Funkwarnung soll für Bildung der Rettungsgasse sorgen

Wiesbaden – Hessen will Lkw-Fahrer für mehr Sicherheit auf den Autobahnen im Land stärker in die Pflicht nehmen. Innenminister Peter Beuth (CDU) startete heute... #Rettungsgasse
Wiesbaden – Hessen will Lkw-Fahrer für mehr Sicherheit auf den Autobahnen im Land stärker in die Pflicht nehmen. Innenminister Peter Beuth (CDU) startete heute... #Rettungsgasse
08. August 2018 | auf Facebook anzeigen
Die Kollegen der AGSWN e.V. weisen auf ein Positionspapier zu Voraussetzungen für eine erfolgreiche und nachhaltige Digitalisierung der Notfallmedizin in Deutschland hin:
www.divi.de/empfehlungen/publikationen/notaufnahmeprotokoll/829-positionspapier-digitale-notfallmedizin-von-aktin-dgina-divi-und-tmf/file
AGSWN e.V.


https://www.divi.de/empfehlungen/publikationen/notaufnahmeprotokoll/829-positionspapier-digitale-notfallmedizin-von-aktin-dgina-divi-und-tmf/file
www.divi.de/empfehlungen/publikationen/notaufnahmeprotokoll/829-positionspapier-digitale-notfallmedizin-von-aktin-dgina-divi-und-tmf/file
08. August 2018 | auf Facebook anzeigen
Adrenalin ist zentrales Medikament in der Behandlung der Anaphylaxie. Im aerzteblatt.de ist eine Übersicht zu diesem Thema erschienen:
www.aerzteblatt.de/archiv/199280/Adrenalin-in-der-Akutbehandlung-der-Anaphylaxie
Adrenalin in der Akutbehandlung der Anaphylaxie


Adrenalin in der Akutbehandlung der Anaphylaxie

Die Anaphylaxie ist die Maximalvariante einer allergischen Sofortreaktion und stellt die häufigste und oft lebensbedrohliche Notfallsituation in der Allergologie dar. Anders als für Heuschnupfen, Asthma und atopisches Ekzem (Neurodermitis) gibt es...
Die Anaphylaxie ist die Maximalvariante einer allergischen Sofortreaktion und stellt die häufigste und oft lebensbedrohliche Notfallsituation in der Allergologie dar. Anders als für Heuschnupfen, Asthma und atopisches Ekzem (Neurodermitis) gibt es...
08. August 2018 | auf Facebook anzeigen
Immer wieder kommt es zu Engpässen in der Belieferung mit Arzneimitteln. Das aerzteblatt.de berichtet jetzt über Lieferausfälle bei Adrenalin Autoinjektoren, die nicht kompensiert werden können.
www.aerzteblatt.de/nachrichten/96902
Autoinjektor gegen allergische Schocks: Lieferengpass kann nicht...


Autoinjektor gegen allergische Schocks: Lieferengpass kann nicht...

Bonn – Der bestehende Lieferengpass eines Autoinjektors gegen allergische Schocks kann derzeit nicht von anderen Pharmaunternehmen aufgefangen werden. Einer...
Bonn – Der bestehende Lieferengpass eines Autoinjektors gegen allergische Schocks kann derzeit nicht von anderen Pharmaunternehmen aufgefangen werden. Einer...
07. August 2018 | auf Facebook anzeigen
Die NASA - National Aeronautics and Space Administration berichtet über ein Notfalltraining auf der ISS, bei dem Astronaut Alexander Gerst CPR in der Schwerelosigkeit übt.
www.nasa.gov/image-feature/astronaut-alexander-gerst-practices-cpr-as-cosmonaut-sergey-prokopev-looks-on
Astronaut Alexander Gerst practices CPR


Astronaut Alexander Gerst practices CPR

Astronaut Alexander Gerst practices cardiopulmonary resuscitation (CPR) as cosmonaut Sergey Prokopev looks on during an emergency training session aboard the International Space Station.
Astronaut Alexander Gerst practices cardiopulmonary resuscitation (CPR) as cosmonaut Sergey Prokopev looks on during an emergency training session aboard the International Space Station.
03. August 2018 | auf Facebook anzeigen
Das aerzteblatt.de berichtet über ein Pilotprojekt der KV Niedersachsen zum Einsatz von Notfallsanitätern mit telemedizinischer Unterstützung im kassenärztlichen Bereitschaftsdienst:
www.aerzteblatt.de/nachrichten/96859
Sanitäter übernehmen Bereitschaftsdienste in Niedersachsen


Sanitäter übernehmen Bereitschaftsdienste in Niedersachsen

Delmenhorst – Bei Hausbesuchen von Patienten könnte Telemedizin bald eine größere Rolle spielen. In Delmenhorst, Lemwerder und Ganderkesee in Niedersachsen wird...
Delmenhorst – Bei Hausbesuchen von Patienten könnte Telemedizin bald eine größere Rolle spielen. In Delmenhorst, Lemwerder und Ganderkesee in Niedersachsen wird...
31. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
AGNN-Sommeraktion 2018!
Werden Sie im August AGNN-Mitglied und wir erheben im Rahmen der Aktion für 2018/2019 nur einen Jahresbeitrag!
Hier die Details:
- Aktionszeitraum 1.-31. August 2018
- Gilt für alle online-Anmeldungen über die AGNN-Homepage: www.agnn.de/mitglied-werden/aufnahmeantrag
- Zahlen Sie den Mitgliedsbeitrag in diesem Jahr, die Mitgliedschaft für 2019 ist dann beitragsfrei
- Genießen Sie alle Mitgliedsvorteile in 2018 und 2019 einschließlich Bezug der Zeitschrift "Der Notarzt" sowie vergünstigte Teilnahme beim NOSTRA 2019
- Ordentliche Mitglieder können approbierte Ärzte sein, außerordentliche Mitglieder alle, die die Ziele des Vereins unterstützen
Werden Sie AGNN-Mitglied - es lohnt sich!


AGNN-Sommeraktion 2018! Werden Sie im August AGNN-Mitglied und wir erheben im Rahmen der Aktion für 2018/2019 nur einen Jahresbeitrag! Hier die Details: - Aktionszeitraum 1.-31. August 2018 - Gilt für alle online-Anmeldungen über die AGNN-Homepage: https://www.agnn.de/mitglied-werden/aufnahmeantrag - Zahlen Sie den Mitgliedsbeitrag in diesem Jahr, die Mitgliedschaft für 2019 ist dann beitragsfrei - Genießen Sie alle Mitgliedsvorteile in 2018 und 2019 einschließlich Bezug der Zeitschrift "Der Notarzt" sowie vergünstigte Teilnahme beim NOSTRA 2019 - Ordentliche Mitglieder können approbierte Ärzte sein, außerordentliche Mitglieder alle, die die Ziele des Vereins unterstützen Werden Sie AGNN-Mitglied - es lohnt sich!
30. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
's cover photo


's cover photo

26. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Nach dem COMBAT Trial folgt nun die PAMPer-Studie zur prähospitalen Gabe von Plasma beim schweren Trauma. Hier waren die Wege weiter und es zeigt sich ein Vorteil hinsichtlich des 30-Tage-Überlebens bei denjenigen, die Plasma erhielten. Es bleibt spannend.
www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1802345
Photos from AGNN - Notfallmedizin in Norddeutschland's post

24. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Unter der Voraussetzung, dass eine Schulung, ein kontrolliertes Abgabesystem und Warnhinweise auf der Packung eingeführt werden, verbleiben HES-haltige Arzneimittel zur Infusion am Markt. Das berichtet das BfArM unter Berufung die CMDh.
www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Pharmakovigilanz/DE/RV_STP/g-l/hes-neu2017.html
BfArM - Risikobewertungsverfahren - Hydroxyethylstärke (HES): Risiko von Nierenschädigungen und tödlichen Verläufen


BfArM - Risikobewertungsverfahren - Hydroxyethylstärke (HES): Risiko von Nierenschädigungen und tödlichen Verläufen

CMDh führt neue Maßnahmen zum Schutz der Patienten ein.
CMDh führt neue Maßnahmen zum Schutz der Patienten ein.
23. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Die prähospitale Gabe von Blutprodukten rückt in letzter Zeit in den Fokus und wird auch im europäischen Ausland teilweise schon praktiziert. Zumindest für ein eher städtisches Einsatzgebiet mit kurzen Prähospitalzeiten scheint die Applikation von Plasma keinen Vorteil zu haben.
The COMBAT Trail


The COMBAT Trail

Ein Beitrag von PD Dr. Jürgen Knapp, Bern/Schweiz: Ganz aktuell wurden am vergangenen Wochenende die Ergebnisse des Control of major bleeding after trauma trial (COMBAT) veröffentlicht. Moore HB et…
Ein Beitrag von PD Dr. Jürgen Knapp, Bern/Schweiz: Ganz aktuell wurden am vergangenen Wochenende die Ergebnisse des Control of major bleeding after trauma trial (COMBAT) veröffentlicht. Moore HB et…
21. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Der PARAMEDIC2-Trial ist seit seinem Erscheinen ein „Hot Topic“. News-Papers bringt eine kritische Bewertung dazu.
News-Papers


PARAMEDIC2-trial

Ein Beitrag von PD Dr. Jürgen Knapp, Bern/Schweiz: Am 18.07.2018 wurden die Ergebnisse des PARAMEDIC2-trials im New England Journal of Medicine publiziert und fanden über die sozialen Medien und d…
Ein Beitrag von PD Dr. Jürgen Knapp, Bern/Schweiz: Am 18.07.2018 wurden die Ergebnisse des PARAMEDIC2-trials im New England Journal of Medicine publiziert und fanden über die sozialen Medien und die FOAM-Gemeinschaft eine rasend schnelle Verbreitung. Perkins GD et al. A randomized trial of epinephrine in out-of-hospital cardiac arrest. N Engl J Med 2018, online first. (PDF) Die Studie hier zusammenzufassen ist überflüssig, da dies schon durch zahlreiche andere Blogs und Podcasts übernommen wurde: [ 1,026 more word ]
news-papers.eu/paramedic2-trial
20. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Kann eine einzige falsche Tablette tödlich sein? ToxDocs.de berichtet vom One-Pill-Kill.
toxdocs.de/2018/der-one-pill-kill/
Der One Pill Kill – ToxDocs


Der One Pill Kill – ToxDocs


19. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Die Ilcor hat ein Statement zur kürzlich veröffentlichten PARAMEDIC2-Studie herausgegeben. Inwiefern werden die Erkenntnisse zum doppelblinden Vergleich von Epinephrin vs. Placebo bei außerklinischem Herzkreislaufstillstand die Guidelines verändern?
www.ilcor.org/news/news-archive/ilcor-statement-regarding-publication-of-the-paramedic2-trial
Ilcor - News archive


Ilcor - News archive

In 2015 the International Liaison Committee on Resuscitation (ILCOR) published an updated treatment recommendation for the use of epinephrine (adrenaline) during cardiac arrest in adults. The recommendation suggested standard dose epinephrine (1.0 mg) be administered to adult patients in cardiac arr...
In 2015 the International Liaison Committee on Resuscitation (ILCOR) published an updated treatment recommendation for the use of epinephrine (adrenaline) during cardiac arrest in adults. The recommendation suggested standard dose epinephrine (1.0 mg) be administered to adult patients in cardiac arr...
19. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Im The New England Journal of Medicine ist die PARAMEDIC2-Studie erschienen. Prospektiv, randomisiert und doppelblind wurde der Einsatz von Epinephrin im Rahmen prähospitaler Reanimationen untersucht.
www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1806842


Im The New England Journal of Medicine ist die PARAMEDIC2-Studie erschienen. Prospektiv, randomisiert und doppelblind wurde der Einsatz von Epinephrin im Rahmen prähospitaler Reanimationen untersucht. https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1806842
16. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Es ist soweit: das Programm für das 12. NOSTRA, das Notfallsymposium der AGNN in Travemünde ist online und ab sofort steht auch das Anmeldeformular für interessante Vorträge und spannende Workshops zur Verfügung. Sie finden es unter nostra.agnn.de/kontakt/online-anmeldung/
Wir freuen uns auf Sie!
Photos from AGNN - Notfallmedizin in Norddeutschland's post

16. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
News-Papers berichtet von einem Positionspapier zur Ersteinschätzung in integrierten Notfallzentren, einer wichtigen Schnittstelle auch zum Rettungs- und Notarztdienst.
News-Papers


Positionspapier zur Erstseinschätzung

Der Beitrag ist u.a. auch erschienen unter: Pin M et al. Positionspapier zur Ersteinschätzung in integrierten Notfallzenztren. Notfall Rettungsmed 2018, online ( Die Kernaussagen sind: Eine struktu…
Der Beitrag ist u.a. auch erschienen unter: Pin M et al. Positionspapier zur Ersteinschätzung in integrierten Notfallzenztren. Notfall Rettungsmed 2018, online ( Die Kernaussagen sind: Eine strukturierte, zuverlässig anwendbare und wissenschaftlich validierte Ersteinschätzung ist in Notaufnahmen/Notfallzentren unerlässlich für die Gewährleistung einer hohen Patientensicherheit. Die Anforderungen an die Ersteinschätzung in Notfallkrankenhäusern mit KV-Notdienstpraxen bzw. Integrierten Notfallzentren muss den gleichen Grundsätzen wie an Notfallkrankenhäusern ohne Beteiligung niedergelassener Ärzte erfolgen. [ 106 more words ]
news-papers.eu/positionspapier-zur-erstseinschaetzung
12. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Der Interhospitaltransport stellt eine Herausforderung für den Rettungsdienst dar. Neben der Aufrechterhaltung von Behandlungs- und Überwachungsstandards hat u. a. auch das Management von notwendigen Assist-Systemen eine zentrale Bedeutung. An das Können des medizinischen Personals werden dabei hohe Anforderungen gestellt, die sich in den Empfehlungen der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) zur ärztlichen Qualifikation bei Intensivtransport niederschlagen.

Gemeinsam mit der AGNN veranstaltet das Asklepios Institut für Notfallmedizin Hamburg einen Intensivtransportkurs nach dem Curriculum der DIVI.

www.agnn.de/aktuelles/kalender/termindetails/?termin_id=45
AGNN e.V. -


AGNN e.V. -


09. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Im Schleswig-holsteinischen Elmshorn wurde der Neubau der Kooperativen Regionalleitstelle West in Betrieb genommen. Von dort werden die Einsätze von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei für drei Landkreise gelenkt.
Kooperative Regionalleitstelle West in Betrieb genommen - S+K Verlag für Notfallmedizin


Kooperative Regionalleitstelle West in Betrieb genommen - S+K Verlag für Notfallmedizin

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei unter einem Dach
Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei unter einem Dach
08. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Der sogenannte First pass-success, also die erfolgreiche endotracheale Intubation im ersten Versuch, bekommt eine zunehmende Bedeutung. Die Anwendung eines Bougie kann die Rate erhöhen.
News-Papers


Besserer „first-pass-success“ durch Bougie

Ein Beitrag von PD Dr. Jürgen Knapp, Bern/Schweiz: Wie wichtig die Bedeutung der erfolgreichen endotrachealen Intubation im 1. Intubationsversuch ist, haben zahlreiche Studien in den vergangenen Ja…
Ein Beitrag von PD Dr. Jürgen Knapp, Bern/Schweiz: Wie wichtig die Bedeutung der erfolgreichen endotrachealen Intubation im 1. Intubationsversuch ist, haben zahlreiche Studien in den vergangenen Jahren gezeigt. Sind 2 oder mehr Intubationsversuche notwendig oder mehr Intubationsversuchen steigt die Rate an Komplikationen (wie z. B. Hypoxie, Aspiration, Herzkreislaufstillstand) um den Faktor 4 bis 7 an. Eine Übersicht über die zum "first-pass"success" (FPS) veröffentlichten Arbeiten bietet Publikation… [ 573 more words ]
news-papers.eu/besserer-first-pass-success-durch-bougie
08. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Im Ärzteblatt ist eine Übersichtsarbeit zur Video- vs. konventionellen Laryngoskopie bei innerklinischen Notfallintubationen erschienen. Auch wenn Videolaryngoskopie nicht unbedingt gleich Videolaryngoskopie und eine allgemeine Aussage somit schwierig ist, scheint es so, dass durch ihre Anwendung ein höherer First pass-success und eine niedrigere Komplikationsrate erreicht werden können.
Video- versus direkte Laryngoskopie bei innerklinischen Notfallintubationen von Erwachsenen


Video- versus direkte Laryngoskopie bei innerklinischen Notfallintubationen von Erwachsenen

Atemwegsmanagement ist bei Schwerverletzten und schwer kranken Patienten eine lebensrettende Maßnahme. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie wurden im Jahr 2016 22 % der Schwerverletzten, die stationär über die Notaufnahme...
Atemwegsmanagement ist bei Schwerverletzten und schwer kranken Patienten eine lebensrettende Maßnahme. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie wurden im Jahr 2016 22 % der Schwerverletzten, die stationär über die Notaufnahme...
05. Juli 2018 | auf Facebook anzeigen
Die Kollegen von News-Papers weisen auf einen Artikel zu Terroranschlägen weltweit und in Europa hin:
news-papers.eu/terroranschlaege-weltweit-und-in-europa
Terroranschläge weltweit und in Europa


Terroranschläge weltweit und in Europa

Sebastian Wirtz und Ulf Harding haben einen exzellenten Beitrag zur aktuellen Terrorlage geschrieben: Wirtz S, Harding U. Terroranschläge weltweit und min Europa – Historie, Überblick und akt…
Sebastian Wirtz und Ulf Harding haben einen exzellenten Beitrag zur aktuellen Terrorlage geschrieben: Wirtz S, Harding U. Terroranschläge weltweit und min Europa – Historie, Überblick und akt…
ältere Einträge anzeigen
  • Termine

  • Notfalltag M-V: Besondere Einsatzlagen
    01.09.2018 um 09:00 Uhr
    TRIHOTEL Rostock, Rostock
    Notfall auf 30.000 Fuß: Notfallversorgung in Verkehrsflugzeugen
    12.09.2018 um 18:00 Uhr
    Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
    Notarztkurs Goslar
    14.09.2018 um 12:00 Uhr
    DRK Rettungsschule Goslar, Goslar
    11. Workshop Beatmung: Invasive und nicht-invasive Beatmung
    14.09.2018 um 15:00 Uhr
    Asklepios Klinik Barmbek, Hamburg
    Kindertrainingszirkel (KiTZ) - Traumamanagement
    18.09.2018 um 17:00 Uhr
    AKK Altonaer Kinderkrankenhaus