Nachrichten

16. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Auf der einen Seite ist die Behandlung von Patienten bspw. mit den sogenannten Tracerdiagnosen (STEMI, Schlaganfall, Polytrauma, ...) in jeweils darauf spezialisierten Zentren wichtig für das Outcome, auf der anderen Seite bedeuten weniger Krankenhäuser längere Wege und Transportzeiten, größere Schwierigkeiten, die Prähospitalzeit unter 60 Minuten zu halten und eine höhere Auslastung der vorhandenen Rettungsmittel.
Eine engere Verzahnung der einzelnen Bereiche und sektorenübergreifende Optimierung der Versorgung würde ebenso an Bedeutung gewinnen wie eine Anpassung des Notarztindikationskatalogs, Verbesserung des Interhospitaltransports und Stärkung der Luftrettung.
dlvr.it/R8VKt6
Debatte um Studie zu Krankenhausschließungen geht weiter


Debatte um Studie zu Krankenhausschließungen geht weiter

Berlin – Die Bertelsmann-Stiftung hat gestern empfohlen, die Zahl der Kliniken in Deutschland von 1.400 auf deutlich unter 600 Häuser zu reduzieren. Damit...
Berlin – Die Bertelsmann-Stiftung hat gestern empfohlen, die Zahl der Kliniken in Deutschland von 1.400 auf deutlich unter 600 Häuser zu reduzieren. Damit...
14. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Meducation über Soziale Medien ist zu einem wichtigen Bestandteil der Informationsbeschaffung und -weitergabe geworden. Aber ebenso schnell wie die eigentliche Nachricht verbreiten sich auch fehlerhafte Beiträge. Die Autoren dieses Artikels betreiben selbst einen FOAM-Kanal und regen am Beispiel zweier versehentlich fehlerhafter Posts zur Diskussion darüber an, wie damit umgegangen werden sollte und wie mit ergänzenden Informationen oder Korrekturen umgegangen werden sollte.
dx.doi.org/10.1136/emermed-2019-208501
Learning from mistakes on social media


Learning from mistakes on social media

Background Clinicians in the emergency care specialties often access information via social media (SM) to supplement their learning. The rapid and user-centred dissemination of information via SM speeds knowledge translation and means unnoticed errors may propagate quickly. East Midlands Emergency M...
Background Clinicians in the emergency care specialties often access information via social media (SM) to supplement their learning. The rapid and user-centred dissemination of information via SM speeds knowledge translation and means unnoticed errors may propagate quickly. East Midlands Emergency M...
13. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Gewalt gegen Einsatzkräfte ist leider immer wieder ein Thema. Aus dem DRK Grevenbroich kommt ein cooles Video für mehr gegenseitigen Respekt.
Wir haben da mal „etwas“ produziert 😊🚑....
12. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Eine häufige Todesursache nach schwerem Trauma ist das Verbluten. Die DRF Luftrettung testet an der Station Greifswald den prähospitalen Einsatz von Blutprodukten.
www.rettungsdienst.de/news/drf-luftrettung-nimmt-blutprodukte-an-bord-60677


Eine häufige Todesursache nach schwerem Trauma ist das Verbluten. Die DRF Luftrettung testet an der Station Greifswald den prähospitalen Einsatz von Blutprodukten. https://www.rettungsdienst.de/news/drf-luftrettung-nimmt-blutprodukte-an-bord-60677
10. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Das aerzteblatt.de berichtet über Daten aus dem TraumaRegister DGU, die eine höhere Sterblichkeit bei älteren Motorradfahrern mit schweren Verletzungen zeigen.

Eigentlich wenig überraschend, oder?

www.aerzteblatt.de/archiv/208528/Hoehere-Sterblichkeit-bei-schwerverletzten-Motorradfahrern-ueber-65-Jahren
Höhere Sterblichkeit bei schwerverletzten Motorradfahrern über 65 Jahren


Höhere Sterblichkeit bei schwerverletzten Motorradfahrern über 65 Jahren

Motorradfahren erfreut sich in unserer Gesellschaft einer großen und zunehmenden Beliebtheit. Gemäß Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes gab es in Deutschland Anfang 2017 einen Bestand von 4,3 Millionen Krafträdern mit amtlichem Kennzeichen (Motorräder,...
Motorradfahren erfreut sich in unserer Gesellschaft einer großen und zunehmenden Beliebtheit. Gemäß Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes gab es in Deutschland Anfang 2017 einen Bestand von 4,3 Millionen Krafträdern mit amtlichem Kennzeichen (Motorräder,...
10. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
"Der Rettungsdienst steht nicht vor dem Kollaps, er ist in weiten Teilen der Republik, vor allem hier im Land, eigentlich schon kollabiert und keiner hat's gemerkt."
Dies sagt Pierre-Enric Steiger in einem Interview mit dem SWR und fordert eine strukturierte Notrufabfrage in allen Leitstellen.

www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/50-Jahre-Bjoern-Steiger-Stiftung-Der-Rettungsdienst-ist-in-weiten-Teilen-Deutschlands-kollabiert,interview-steiger-stiftung-100.html
"Der Rettungsdienst ist in weiten Teilen Deutschlands kollabiert"


"Der Rettungsdienst ist in weiten Teilen Deutschlands kollabiert"

Die Björn-Steiger-Stiftung aus Winnenden sorgte einst für die deutschlandweite Einführung der Notrufnummern 110 und 112. Anlässlich des 50. Geburtstags der Stiftung schlägt ihr Präsident Alarm.
Die Björn-Steiger-Stiftung aus Winnenden sorgte einst für die deutschlandweite Einführung der Notrufnummern 110 und 112. Anlässlich des 50. Geburtstags der Stiftung schlägt ihr Präsident Alarm.
09. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Bayern will mit Bundesratsinitiative die Rechtssicherheit für Notfallsanitäter erhöhen.
#NotSan
bayern.de/ministerrat-beschliesst-bundesratsinitiative-zur-aenderung-des-notfallsanitaetergesetzes/


Bayern will mit Bundesratsinitiative die Rechtssicherheit für Notfallsanitäter erhöhen. #NotSan https://bayern.de/ministerrat-beschliesst-bundesratsinitiative-zur-aenderung-des-notfallsanitaetergesetzes/
09. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Die AGN - Arbeitsgemeinschaft für Notfallmedizin aus Österreich plant eine Online-Fortbildung zum schwierigen Atemweg beim Kind.
AGN - Arbeitsgemeinschaft für Notfallmedizin


Der Schwierige Atemweg beim Kind - Stefan Heschl

Ferien - Online Jour Fixe: Der Schwierigie Atemweg beim Kind - Stefan Heschl
08. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Vermeidbare Todesfälle nach Trauma - nach Claas Buschmanns Untersuchung sind weitere Arbeiten erschienen. News-Papers hat sie schön zusammengefasst.
news-papers.eu/vermeidbare-todesfaelle-nach-trauma
Vermeidbare Todesfälle nach Trauma


Vermeidbare Todesfälle nach Trauma

Ein Beitrag von PD Dr. Jürgen Knapp, Bern/Schweiz: Wie wichtig eine gute und leitlinienkonforme prähospitale notfallmedizinische Versorgung von Schwerverletzten bzw. reanimationspflichtigen Traumap…
Ein Beitrag von PD Dr. Jürgen Knapp, Bern/Schweiz: Wie wichtig eine gute und leitlinienkonforme prähospitale notfallmedizinische Versorgung von Schwerverletzten bzw. reanimationspflichtigen Traumap…
07. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Ein schwerer Verkehrsunfall im Schwarzwald zeigt, wie wichtig nächtliche Verfügbarkeit der Luftrettung gerade in geographisch anspruchsvollen Regionen ist.
www.facebook.com/1536724013/posts/10219290135554283?sfns=mo
Villingen-Schwenningen: Mehrere Tote bei Unfall auf Steige - Schwarzwälder Bote


Villingen-Schwenningen: Mehrere Tote bei Unfall auf Steige - Schwarzwälder Bote

Frontalzusammenstoß zwischen Villingen und Schwenningen fordert mindestens drei Tote.
Frontalzusammenstoß zwischen Villingen und Schwenningen fordert mindestens drei Tote.
07. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Wie beatmen wir unsere Patienten während und unmittelbar nach der Reanimation? Welche Hilfsmittel kommen zum Einsatz? Mit einem neuen Modul Beatmung beginnt das Reanimationsregister Daten für die wissenschaftliche Untersuchung zu erheben.
www.facebook.com/1386436494767716/posts/2342009602543729?sfns=mo
Deutsches Reanimationsregister


In der Online-Datenbank des Deutschen Reanimationsregisters mit über 200.000 Datensätzen (Stand Juni 2019) sind nun neben den Datensätzen Erstversorgung, Notfallteam, Weiterversorgung, und Cardiac Arrest Center mehrere Module freigeschaltet. Neben den bereits implementierten Modulen Telefonreanimation, eCPR und Temperaturmanagement steht nun auch das neue Modul „Beatmung“ zur Verfügung. Dieses Modul wurde in Kooperation mit dem Medizintechnikhersteller Weinmann Emergency entwickelt.
In der Online-Datenbank des Deutschen Reanimationsregisters mit über 200.000 Datensätzen (Stand Juni 2019) sind nun neben den Datensätzen Erstversorgung, Notfallteam, Weiterversorgung, und Cardiac Arrest Center mehrere Module freigeschaltet. Neben den bereits implementierten Modulen Telefonreanimation, eCPR und Temperaturmanagement steht nun auch das neue Modul „Beatmung“ zur Verfügung.

Dieses Modul wurde in Kooperation mit dem Medizintechnikhersteller Weinmann Emergency entwickelt.
06. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Bald ist es wieder so weit: vom 20.-27. Juli findet in Travemünde der nächste Notarztkurs statt. Notfallmedizin in einer Mischung aus Vorträgen, Kleingruppen, Fallbeispielen, Skillstationen und Simulationsszenarien lernen und drumherum die Abende am Ostseestrand oder auf der Travemünder Woche ausklingen lassen...
notarztausbildung.de/seminare/znm/
Photos from AGNN - Notfallmedizin in Norddeutschland's post

06. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
In Berlin fand anlässlich des 50jährigen Bestehens der Björn Steiger Stiftung ein Kongress zum Rettungsdienst statt.
Kongress: Experten fordern einheitliche Regeln für den Rettungsdienst


Kongress: Experten fordern einheitliche Regeln für den Rettungsdienst

Das Rettungswesen in Deutschland gleicht einem Flickenteppich, monieren Ärzte und Sanitäter auf einem Fachkongress. Für Notfall-Patienten ist das keine gute Nachricht.
Das Rettungswesen in Deutschland gleicht einem Flickenteppich, monieren Ärzte und Sanitäter auf einem Fachkongress. Für Notfall-Patienten ist das keine gute Nachricht.
05. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
NASIM25 - strukturiert simulierte Szenarien als Ersatz für einen Teil des Einsatzpraktikums in der Notarztausbildung.
Erfreulicherweise erkennen immer mehr Landesärztekammern dieses Kurskonzept für die Weiterbildung an. Inzwischen auch die Bayrische Ärztekammer.
news-papers.eu/nasim25-in-bayern
NAsim25 in Bayern


NAsim25 in Bayern

Ein Beitrag von PD Dr. Jürgen Knapp, Bern/Schweiz: Jetzt auch in Bayern anerkannt: 25 Einsätze für die Zusatz-Weiterbildung Notfallmedizin im interprofessionellen Simulations-Teamtraining erwerben!…
Ein Beitrag von PD Dr. Jürgen Knapp, Bern/Schweiz: Jetzt auch in Bayern anerkannt: 25 Einsätze für die Zusatz-Weiterbildung Notfallmedizin im interprofessionellen Simulations-Teamtraining erwerben!…
04. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Wie wirksam sind Antiemetika?
YEMA - Junge Notfallmedizin Österreich


Ep 127 EM Drugs that Work and Drugs that Don't Part 2 - Antiemetics, Angioedema, Oxygen

In this Episode 127 Drugs that Work and Drugs that Don't Part 2 - Antiemetics, Angioedema and Oxygen, with Justin Morgenstern and Joel Lexchin we discuss the evidence for various antiemetics like metoclopramide, prochlorperazine, promethazine, droperidol, ondansetron, inhaled isopropyl alcohol and h...
emergencymedicinecases.com/em-drugs-that-work-part-2/
02. Juli 2019 | auf Facebook anzeigen
Auch nicht-traumatologische Fälle werden zunehmend strukturiert über einen Schockraum aufgenommen.
News-Papers


(Konservatives) Nichttraumatologisches Schockraummanagement 2.0

Der nachfolgende Beitrag wurde in der Fachzeitschrift für das „Editors Pick“ ausgewählt und ist damit frei zugänglich. Kumle B et al. Nichttraumatologisches Schockraummanagement: Struktur, Organisa…
Der nachfolgende Beitrag wurde in der Fachzeitschrift für das „Editors Pick“ ausgewählt und ist damit frei zugänglich. Kumle B et al. Nichttraumatologisches Schockraummanagement: Struktur, Organisation und erste Schritte. Notfall Rettungsmed (PDF) Mit dem Siegel des „Editors Pick“ werden von den Herausgebern von Notfall & Rettungsmedizin qualitativ herausragende, frei eingereichte Beiträge eine besondere Aufmerksamkeit verliehen. Geeignete Beiträge: sind wissenschaftlich… [ 313 more words ]
news-papers.eu/konservatives-nichttraumatologisches-schockraummanagement-2-0
30. Juni 2019 | auf Facebook anzeigen
Wissenschaftler aus dem Hamburger UKE haben einen Algorithmus entwickelt, mit dem die laborchemische Diagnostik eines Herzinfarkts schon nach einer Stunde möglich sein soll.
Risikokalkulator hilft Herzinfarkt innerhalb einer Stunde zu erkennen


Risikokalkulator hilft Herzinfarkt innerhalb einer Stunde zu erkennen

Hamburg – Der hochsensitive Nachweis der myokardialen Ischämiemarker Troponin I oder Troponin T kann auch kleinere Herzinfarkte erkennen, die keine unmittelbare... #NEJM #ehealth #Herzinfarkt
Hamburg – Der hochsensitive Nachweis der myokardialen Ischämiemarker Troponin I oder Troponin T kann auch kleinere Herzinfarkte erkennen, die keine unmittelbare... #NEJM #ehealth #Herzinfarkt
28. Juni 2019 | auf Facebook anzeigen
Jetzt ist eine Kurzversion der S1-Leitlinie zum prähospitalen Atemwegsmanagement erschienen.
News-Papers


S1 Leitlinie Prähospitale Atemwegsmanagement – Kurzversion

Die S1 Leitlinie Prähospitale Atemwegsmanagement ist in einer Kurzversion im Open Access Format in Anästhesiologie & Intensivmedizin erschienen: Timmermannn A, et al. S1-Leitlinie: Prähospitale…
Die S1 Leitlinie Prähospitale Atemwegsmanagement ist in einer Kurzversion im Open Access Format in Anästhesiologie & Intensivmedizin erschienen: Timmermannn A, et al. S1-Leitlinie: Prähospitales Atemwegs­management* (Kurzfassung). Anästh Intensivmed 2019;60:316-336 Die vorliegende AWMF­ S1 ­Leitlinie „Prähospitales Atemwegsmanagement“ wurde von einer durch die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und In­tensivmedizin e.V. (DGAI) beauftragten Expertenkommission entwickelt, basie­rend auf der im Jahre 2012 publizierten gleichnamigen Handlungsempfehlung. [ 231 more words ]
news-papers.eu/s1-leitlinie-praehospitale-atemwegsmanagement-kurzversion
27. Juni 2019 | auf Facebook anzeigen
Sind Infusionssysteme mit Laufratenbeschränkung für die Infusion bei Kindern zur Kontrolle der Infusionsmenge geeignet? Dieser Frage gingen M. Bollinger und Kollegen aus Wuppertal nach. Sie kommen zu dem Schluß, daß die tatsächlichen Laufragen teils erheblich von den Herstellerangaben abweichen und deutlich von der Aufhängungshöhe abhängen.

Wir empfehlen für die Infusion bei kleinen Kindern im Rettungsdienst den Einsatz eines Perfusors.

link.springer.com/article/10.1007/s00101-019-0609-8
Perioperative Infusionstherapie im KindesalterPerioperative infusion therapy in children


Perioperative Infusionstherapie im KindesalterPerioperative infusion therapy in children

Hintergrund Zur Steuerung der perioperativen Infusionstherapie bei Kindern kommen häufig Infusionssysteme zum Einsatz, bei denen sich die Laufrate mithilfe eines Schlitzklemmenreglers regulieren...
Hintergrund Zur Steuerung der perioperativen Infusionstherapie bei Kindern kommen häufig Infusionssysteme zum Einsatz, bei denen sich die Laufrate mithilfe eines Schlitzklemmenreglers regulieren...
26. Juni 2019 | auf Facebook anzeigen
Marburger Bund und KBV erarbeiten Vorschläge zur Notfallversorgung:
www.aerzteblatt.de/nachrichten/104064/Aerzte-definieren-Qualitaetsstandards-fuer-Reform-der-Notfallversorgung
Ärzte definieren Qualitätsstandards für Reform der Notfallversorgung


Ärzte definieren Qualitätsstandards für Reform der Notfallversorgung

Berlin – Qualitätsstandards für den „gemeinsamen Tresen“ und für die medizinische Ersteinschätzung von Notfallpatienten haben die Kassenärztliche...
Berlin – Qualitätsstandards für den „gemeinsamen Tresen“ und für die medizinische Ersteinschätzung von Notfallpatienten haben die Kassenärztliche...
26. Juni 2019 | auf Facebook anzeigen
„Der Notarzt“ hat den höchsten Impact-Faktor unter den deutschsprachigen notfallmedizinischen Fachzeitschriften!

Von 0,4 auf 0,63 ist der Impact Factor unserer Verbandszeitschrift aktuell deutlich gestiegen.

Der Impact Factor (IF) stellt in seiner Höhe den Einfluss einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift dar und dient damit zum metrischen Vergleich von wissenschaftlichen Organen. Ein Impact-Faktor zeigt an, wie oft die Artikel einer Zeitschrift von Wissenschaftlern zitiert werden.
IF dienen an Universitäten auch der Beurteilung wissenschaftlicher Publikationsleistungen. Jährlich veröffentlicht der "Journal Citation Report" die Factoren in verschiedenen Kategorien.

Damit ist "Der Notarzt" aktuell die wissenschaftlich hochwertigste Notfallmedizin-Zeitschrift in deutscher Sprache. Unsere Mitglieder erhalten "Der Notarzt" kostenlos als Abo und online.
Alle Mediadaten - Infos hier: bit.ly/2KDRre9
Mediadaten - Der Notarzt - Georg Thieme Verlag


Mediadaten - Der Notarzt - Georg Thieme Verlag

Mediadaten der Fachzeitschrift Der Notarzt - klicken Sie hier!
Mediadaten der Fachzeitschrift Der Notarzt - klicken Sie hier!
25. Juni 2019 | auf Facebook anzeigen
Einfacher aber möglicherweise hilfreicher Trick...
European Resuscitation Council Advanced Life Support

🚨 paeds tips & tricks 🚨

Curtesy of David Grenaey @sleepypeadsdoc

“... FAO Pediatricians/ anesthesiologists- invaluable tip for vasular access: a red bike light, cost 5 dollars, has saved me countless times for neonatal access. Don't waste money with expensive devices. See pic of my finger veins as example #pedsanes #pedscards #pediatrics...”
24. Juni 2019 | auf Facebook anzeigen
Selbst im Norden ist der Sommer da. Daher aus aktuellem Anlass ein Post von News-Papers.
News-Papers


“Hitzschlag”: Ein Thema sogar für das NEJM

Yoram Epstein und Ran Yankovich aus Tel Aviv haben im New Engl J Med eine Übersichtsarbeit zum Thema Hitzschlag publiziert: Epstein Y, et al. Heatstroke. NEJM 2019;380:2449-59 (DOI: 10.1056/NEJMra1…
Yoram Epstein und Ran Yankovich aus Tel Aviv haben im New Engl J Med eine Übersichtsarbeit zum Thema Hitzschlag publiziert: Epstein Y, et al. Heatstroke. NEJM 2019;380:2449-59 (DOI: 10.1056/NEJMra1810762) Das Spektrum möglicher Auswirkungen von Hitze oder Sport bein Hitze ist sehr groß, daher hier eine kurze Zusammenfassung des sehr guten Reviews: Hitzschlag ist charakterisiert durch: Dysfunktion des Zentralen Nervensytstems Multiorganversagen… [ 363 more words ]
news-papers.eu/hitzschlag-ein-thema-dass-sogar-dem-nejm-eine-uebersicht-wert-war
22. Juni 2019 | auf Facebook anzeigen
Der AGNN und BAND-Vorsitzende Florian Reifferscheid im Interview mit der FAZ.
Notarzt über Scheuer-Vorschlag: „Die Unfallfolgen sind beim Motorradfahren häufig dramatischer“


Notarzt über Scheuer-Vorschlag: „Die Unfallfolgen sind beim Motorradfahren häufig dramatischer“

Notarzt Reifferscheid hält nichts von der Idee des Verkehrsministers, Motorradfahren nach ein paar Übungsstunden zu erlauben. Ein Gespräch über typische Verletzungen, die richtige Schutzkleidung – und ob er seinen Kindern das Motorradfahren verbietet.
Notarzt Reifferscheid hält nichts von der Idee des Verkehrsministers, Motorradfahren nach ein paar Übungsstunden zu erlauben. Ein Gespräch über typische Verletzungen, die richtige Schutzkleidung – und ob er seinen Kindern das Motorradfahren verbietet.
20. Juni 2019 | auf Facebook anzeigen
Der neue „Notarzt“ ist da!
AGNNW - Notfallmedizin in NRW

Zeitschrift "Der Notarzt" - Ausgabe 3 / 2019 unserer Verbands-Zeitschrift ist da!

Diesmal unter anderem mit einem Beitrag der Kollegen der RKiSH von der Westküste: Reanimations-Ausbildung mit CPR-Feedback erwies sich in dieser Studie als überlegen gegenüber Standard-Training: "Feedback-Systeme können die Reanimationsfertigkeiten gegenüber herkömmlchen Trainings verbessern", so Henning Sander, der Erstautor der Studie.

Ausserdem in dieser Ausgabe:
- Grenzen der Hilfeleistungspflicht
- Weiterbildung zu Automatischen Reanimationsgeräten
- Fortbildung "Intoxikationen"
- Fallbericht "Reanimation eines Frühgeborenen im Rettungsdienst"
und vieles mehr!

Mitglieder erhalten "Der Notarzt kostenlos nach hause"
ältere Einträge anzeigen
  • Termine

  • Qualifikationsseminar „Zusatzbezeichnung Notfallmedizin” (Notarztkurs)
    20.07.2019 um 09:00 Uhr
    Maritim Strandhotel Travemünde, Lü...
    Ersteintreffendes Fahrzeug beim MANV
    15.08.2019 um 15:00 Uhr
    UKSH Institut für Notfallmedizin (IRuN), Kiel
    NASIM25
    16.08.2019 um 08:00 Uhr
    UKSH Institut für Notfallmedizin (IRuN), Kiel
    FLN-SH: Transportorganisation
    27.08.2019 um 19:00 Uhr
    Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster, Neumünster
    Kindernotfälle - Kindertrainingszirkel (KiTZ) - Trauma/Akutschmerz/Brandverletzung
    29.08.2019 um 17:00 Uhr
    Akademie für medizinische Fort- und...