RETTiketten

RETTiketten

Medikationsfehler treten laut aktuellen Untersuchungen häufiger auf, als bisher angenommen wurde. Ein Grund dafür ist die mangelhafte Kennzeichnung von Spritzen. In Krankenhäusern werden deshalb seit einigen Jahren zunehmend standardisierte Aufkleber zur Kennzeichnung von Spritzen eingesetzt, um eine eindeutige Bezeichnung von Inhalt und Konzentration zu ermöglichen.

Die AGNN hat diese Ideen aufgegriffen, um dieses Prinzip stärker in den Rettungsdienst zu implementieren und die Patientensicherheit zu erhöhen.

Die AGNN setzt sich für die flächendeckende Verwendung von Spritzenetiketten ein und hat deshalb gemeinsam mit dem Hamburger Institut für Notfallmedizin eine Initiative zur Einführung von RETTiketten in Norddeutschland gestartet.

Mit den RETTiketten haben wir die wichtigsten notfallmedizinischen Medikamente für Einsätze mit Verwendung verschiedener Substanzen, die nicht unmittelbar appliziert, sondern vorbereitet und im Verlauf des Einsatzes verabreicht werden auf einem Etikettenbogen zusammengefasst. Mit unserem Partner Mediaform kann der Etikettensatz so preisgünstig angeboten werden, dass für jeden relevanten Einsatz ein Bogen verwendet und danach verworfen werden kann. Weitere Informationen zu Preisen, Bestellmengen und Optionen rund um die RETTiketten oder andere Möglichkeiten zur Kennzeichnung von Spritzen bekommen Sie bei Mediaform.

Wenn Sie Informationen zu den RETTiketten benötigen, schreiben Sie gerne eine Mail an rettiketten [at] agnn.de. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

  • Termine

  • Spezialkurs Intensivtransport
    03.05.2019 um 09:00 Uhr
    UKSH Institut für Notfallmedizin (IRuN), Kiel
    Kurs Leitender Notarzt
    15.05.2019 um 09:00 Uhr
    Asklepios Institut für Notfallmedizin Hamburg
    Kurs Notfallmedizin
    18.05.2019 um 14:00 Uhr
    Langeoog, Langeoog
    FLN-SH: Vorsichtungssysteme
    23.05.2019 um 19:00 Uhr
    Akademie für medizinische Fort- und Weiterbildung Bad Segeberg, Bad Segeberg